Deutsche
Puschkin-Gesellschaft

Herzlich willkommen!

Deutsche Puschkin-Gesellschaft e.V. wurde 1987 in Bonn anlässlich des 150. Todestags Alexander Puschkins gegründet. Seit 2008 hat sie ihren Sitz in Potsdam. Ihr Ziel ist es, die Kenntnis von Leben und Werk des großen russischen Dichters, seiner Freunde und Zeitgenossen im deutschsprachigen Raum zu verbreiten und zu vertiefen. Was Goethe für die Deutschen oder Shakespeare für die Engländer ist, das bedeutet Alexander Puschkin den Russen: Er nimmt den Rang eines Nationaldichters ein. Die Kenntnis seines Lebens und seiner Werke ist in seinem Heimatland immens, und dieses hohe Ansehen auch für Nicht-Russen verständlich zu machen ist eine Aufgabe, der sich die Deutsche Puschkin-Gesellschaft angenommen hat.


AKTUELL

Die Deutsche Puschkin-Gesellschaft und der Verein WORT- und TONKUNST e.V., Ludwigsburg

laden herzlich zu einem musikalisch-literarischen Abend in den Württemberger Hof ein:

Der Poet und die Macht.
Variationen eines russischen Themas.

 

Lyrik des grossen Dichters im Dialog  mit Klaviermusik von Schubert,  Chopin, Tschaikowski u.a.

 

Pianistin - Sheila Arnold,
Sprecher und Schauspieler -
Bernt Hahn

Samstag, 21. Mai 2016 um 17 Uhr

Großer Saal,
Württemberger Hof,
Bismarckstraße 24,
71634 Ludwigsburg

Herausragende Erfolge bei internationalen Wettbewerben wie dem Mozartwettbewerb in Salzburg oder dem Concours Clara Haskil sowie zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen wie der Mozartpreis der Mozartgesellschaft Wiesbaden 1995 trugen zu Sheila Arnolds ausgedehnter Konzerttätigkeit bei. So spielt sie außer in Europa regelmäßig in den USA, dem Nahen und Fernen Osten. 2006 wurde sie zur Professorin an die Musikhochschule Köln berufen. Sie wird als Jurorin zu verschiedenen Wettbewerben eingeladen und gibt regelmäßig Meisterkurse.

Bernt Hahn ist freiberuflicher Schauspieler und Sprecher. Er studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik und Theater in Hannover und war unter anderem am Schauspiel Köln, dem Düsseldorfer Schauspielhaus, dem Schauspiel Frankfurt und dem Bochumer Schauspielhaus tätig. Inzwischen hat er Engagements bei verschiedenen deutschen Rundfunkanstalten und tritt mit eigenen literarischen Programmen auf.

Eintritt: 10 Euro, Schüler und Studenten: 5 Euro, anschließend Gelegenheit zum Abendessen

 

Sparkasse KölnBonn ·

Konto 94 284 · BLZ 370 501 98 ·

IBAN DE50 3705 0198 0000 0942 84 Swift-BIC: COLSDE33

 

schreibfeder
Der Poet und die Macht. 
Lyrik des grossen Dichters im Dialog mit Klaviermusik von Schubert, Chopin, Tschaikowski u.a.

Pianistin - Sheila Arnold, Sprecher und Schauspieler -Bernt Hahn

Freitag, 3. Juni 2016 um 17 Uhr

Im Konzertsaal der Bootschaft der Russischen Föderation in Berlin

TERMINE:

UHRZEIT:

03.06.2016 18:00

VERANSTALTUNGSORT:

Bootschaft der Russischen Föderation in  Berlin

VERANSTALTER:

Deutsche Puschkin Gesellschaft


Eugen Onegin

 

Drama von Alexander Puschkin / Gastspiel des Moskauer Vakhtangov Staatstheaters

 

Ganz großes Theater – eine der berühmtesten Compagnien Russlands bringt ihre vielfach ausgezeichnete Neuinszenierung des Puschkin-Versromans nach Mainz. Es geht um Liebe, Tod und verspielte Chancen, glücklich zu sein - auch heute ein bewegendes Thema. Seit der Premiere im Februar 2013 feiert die Produktion große Erfolge, sowohl in Russland, als auch bei den Gastspielen in Paris, New York, London oder Montréal. Für zwei Abende ist Eugen Onegin zu Gast in Mainz.

 

Eugen Onegin

 

Drama von Alexander Puschkin / Gastspiel des Moskauer Vakhtangov Staatstheaters

 

Schauspiel in russischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Aufführungsdauer: 3 Stunden und 30 Minuten, eine Pause

 

BESETZUNG

 

Idee, Regie: Rimas Tuminas
Bühnenbild: Adomas Jacovskis
Kostüme: Maria Danilova
Musik: Faustas Latenas (mit Ausschnitten aus den Werken von Tschaikowsky, Schostakowitsch, u.a.)
Choreographie: Anzhelika Kholina
Licht: Maya Shavdatuashvili

Mit: Sergey Makovezky, Alexey Guskov, Ludmila Maksakova, Julia Borisova, Olga Lerman, Artur Ivanov, Viktor Dobronravov

 

 

TERMINE
Mainz: 14.06.2016, 15.06.2016

 

Berlin 11.06.2016

 

Samstag, 20:00 Berlin / Admiralspalast Berlin

 

Friedrichstraße 101, 10117 Berlin

 

29–119€

 

 

Berlin 12.06.2016

 

Sonntag, 17:00 Berlin / Admiralspalast Berlin

 

Friedrichstraße 101, 10117 Berlin

Ausführlich unter:Kulturtipps